«Mehr Freiheit. Weniger Staat.»

Ein Statement mit verpflichtendem Charakter

Wir glauben an die individuelle Freiheit des Einzelnen, in der er sich, durch Eigeninitiative und Selbstverantwortung, sein Leben ermöglichen kann. Unsere liberale Tradition hat unserem Land Freiheit, Wohlstand und Stabilität gebracht. Für diese Werte kämpfen wir mit der FDP.Die Libealen seit mehr als 160 Jahren. Doch der liberale Weg wird von allen Seiten bedroht. Sich verändernde Werte sowie die Verwässerung des liberalen Begriffs setzen ihm arg zu. Weil Private, Unternehmen und auch die Gemeinschaft immer weniger Verantwortung für ihr Tun und Handeln übernehmen wollen, wird der Ruf nach «Vater Staat» immer stärker. Für jedes Problem wird ein Gesetz nach absoluter Sicherheit gefordert. Die Folge ist weniger Freiheit für den Einzelnen. Wir Jungfreisinnige kämpfen für einen schlanken Staat, der seine Kernaufgaben im Griff hat. Dem die Bürger vertrauen können.

Unsere Sektionen

Präsidium

«Die Freiheit ist kein Geschenk, von dem man billig leben kann, sondern Chance und Verantwortung»

Thomas von Allmen

Präsident
Kaufmann Dienstleistungsbranche

Mit meinem politischen Engagement möchte ich die liberale (Sicherung der persönlichen Freiheit eines jeden Menschen) und wirtschaftsstarke (tiefe Steuern und die Förderung des dualen Bildungssystem) Politik für Jugendliche und junge Erwachsene schmackhaft machen. Die direkte Demokratie ist unser höchstes Gut, zu welchem wir Sorge tragen sollten.

«Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.»

Matthias Erni

Vizepräsident
Wirtschaftsinformatiker HF

«Ich setze mich für ein gesellschafts- und wirtschaftsliberales Luzern ein»

Noël Steinger

Politische Planung
Praktikant Wirtschaftsprüfung

«Ich stehe für eine liberale Wirtschaft- und Gesellschaftspolitik, die Eigenverantwortung ins Zentrum stellt.»

Anna-Sophia Spieler

Medien & Online
Juristische Mitarbeiterin

«Bildung, Wettbewerb, Innovation und technischer Fortschritt bringen unsere Gesellschaft weiter und sind der Schlüssel zum Wohlstand von morgen.»

Nico Schöpfer

Kassier
Lernender Bankkaufmann

«Wir brauchen einen Staat und eine Politik, die dem Individuum vertraut, und Individuen, welche diese Verantwortung wahrnehmen.»

Lukas Aecherli

Aktuar
Politik Berater

«Im Zentrum des staatlichen Handelns muss jederzeit die Freiheit des einzelnen Individuums stehen. Daher setze ich mich für mehr Freiheit und weniger Staat ein.»

Fabio Litschi

Eventmanager
Mitarbeiter Homburger AG, Student Rechtswissenschaft UZH, Offizier Schweizer Armee