Jetzt Mitglied der liberalsten Partei Luzerns werden

Wie werde ich Mitglied und was bedeutet das?

Als Mitglied der Jungfreisinnigen Luzern gehst Du keine Verpflichtungen ein. Natürlich würde es uns freuen, dich an möglichst vielen Anlässen zu treffen. Um als Mitglied aufgenommen zu werden, musst du mindestens an zwei offiziellen Anlässen teilnehmen. Beispielsweise an einer Mitgliederversammlung und an einer Generalversammlung.

Wie kann ich mich als Mitglied bei den JFLU engagieren?

Bei uns kannst du deine Meinung frei entfalten und deinen Beitrag zu einem liberalen “Lozärn” leisten. Beispielsweise bei Unterschriftensammlungen für Initiativen und Referenden oder unseren Abstimmungskampagnen. Wir unterstützen dich auch bei deiner Kandidatur für die Wahlen.

An welchen Anlässen kann ich als Mitglied teilnehmen?

Wir sind eine sehr aktive Sektion und organisieren eine Vielzahl an Events. Das können politische Veranstaltungen wie Unterschriftensammlungen oder Standaktionen zu Abstimmungen sein. An unseren monatlichen Events steht das Gesellschaftliche im Vordergrund. An diesen Events gehen wir z.B. bowlen oder in den Seilpark. Du kannst an so vielen Anlässen teilnehmen wie du möchtest.

Muss ich immer einer Meinung mit der Partei sein?

Als liberalste Partei legen wir einen grossen Wert auf Meinungsvielfalt. Das heisst, dass du nicht bei jeder Abstimmung die Meinung der Partei vertreten musst. Was uns eint ist der liberale Geist.

Gibt es einen Dresscode an Parteianlässen?

Nein, bei uns gibt es keinen Dresscode. Wir sind die Partei der Freiheit und leben die Freiheit auch. Deshalb sind wir gegen Kleidervorschriften. Egal ob du im Hemd, Polo oder T-Shirt kommst: Bei uns ist jede und jeder willkommen.

Mitgliedschaft beantragen

Hidden
Hidden
Geburtsdatum*

Warum ich bei den Jungfreisinnigen aktiv bin…

Thomas von Allmen
Thomas von AllmenPräsident
In den kommenden Jahren stehen in der Schweizer Politik heisse Eisen auf dem Parkett. Ob die Finanzierungsprobleme der Altersvorsorge, die Beziehungen der Schweiz mit der EU oder die Gesundheitspolitik, es sind alles Themen, welche besonders uns Junge betreffen. Der Jungfreisinn setzt sich in allen Belangen mit liberalen und bürgerlichen Ansätzen für eine freiheitliche Schweiz und Kanton Luzern ein.

Die Schweiz ist heute ein Erfolgsmodell, damit dies auch so bleibt, sind unsere Unternehmen auf optimale Rahmenbedingungen angewiesen. Der Standortvorteil Schweiz und Luzern gilt es weiterhin hoch zu halten und der Regulierungswut ist der Kampf anzusagen. Dies gilt auch für Privatpersonen. Die Gesellschaft wird individueller. Unsere Gesetze sollen uns nicht mit unnötigen Vorschriften einschränken.

Die Freiheit ist das höchste Gut in unserem Land und sie wird durch links- und rechtspopulistische Ideen gefährdet. Es war noch nie wichtiger als jetzt die Schweizer Politik mit freiheitlichen und liberalen Lösungen zu stärken.

Anna-Sophia Spieler
Anna-Sophia SpielerMedien & Online
In der Politik werden Entscheidungen getroffen, die die Zukunft von uns allen betreffen. Ich möchte einen Beitrag dazu leisten und bei der Gestaltung unserer Zukunft mitreden. Aus diesem Grund bin ich aktiv für die Jungfreisinnigen unterwegs. Sei dies beim Unterschriftensammeln auf den Strassen für unsere Renteninitiative oder bei Debatten gegen die schädliche Steuerinitiative der JUSO.

Die Jungfreisinnigen sind aber auch eine Gemeinschaft, die sich gegenseitig unterstützt und durch ihre Events, wie zum Beispiel durch Unternehmensbesuche, ihren Mitgliedern wertvolle Einblicke in verschiedene Branchen ermöglicht. Bei den Jungfreisinnigen geht aber auch der Spassfaktor nicht vergessen. So besuchen wir gemeinsam Fussballspiele der Schweizer Nati, gehen Reuss-Böötle in strömendem Regen als Aktion für die Ehe für Alle oder treffen uns auf ein gemeinsames Bier nach einem langen Samstag mit Unterschriftensammeln. Bei uns kommt jeder auf seine Kosten!